Andi on Tour

Travel the world.

There is no translation available.

Ein traumhafter Morgen, die Sonne geht auf und es duftete nach Kreutern, die hier wuchsen. Schnell hatte ich alles zusammen gepackt und fuhr mit Rückenwind Gusinoozersk entgegen, wo ich nun seit 7 Nächten im freien mal in ein Hotel möchte. Die Strecke war wirklich sehr schön, weite Steppe, etwas Sandig und viele Grillen, Zikaden und Heuschrecken, hier und da ein paar Bäume und kleine Wälder. Ein unplanmäßigen Stop musste ich einlegen, da ich schon wieder einen Plattfuss am Hinterrad hatte. Diesmal schmiss ich das Schutzband zwischen Mantel und Schlauch raus, ich befürchtete es lag an dem, dass ich so oft einen Platten hatte.
Einen zweiten Stop legte ich so gegen halb eins ein um eine Kleinigkeit an einer Raststette zu essen. Um zwei ereichte ich dann mein Tagesziel. Kurz vorher wurde die gute Strasse etwas holperig. Nun machte ich mich auf die Suche nach einer Unterkunft. Nach einigem rumfragen, fand ich auch ein Hotel. Ich zahlte erst für eine Nacht, da ich kaum noch Geld hatte, eine Nacht kostete 350 Rubel. Nach einer Dusche und einer anstrengenden Handwäsche meiner kompletten Kleidung, half mir eine ältere Frau einen Geldautomaten zu finden. Hier hatte ich noch mal 1500 Rubel abgehoben. Ich dachte nicht, dass ich so viel noch brauchen würde, aber ich konnte ja an der Grenze einige Vorräte damit kaufen. Damit hatte ich nun wieder genug Geld um doch noch eine Nacht länger zu bleiben und mal zu entspannen. Leider gab es hier kein Internet-Cafe, ich hätte gerne mal wieder meine E-mails gelesen.

Trip distance: 59.32 km
Time: 3:16:33
Altitude: 284 m

Total distance: 664 km
Total altitude: 5418 m

Today's spending: 700 ruble - two nights hotel
329 ruble - food
Total expenses: 5083.52 ruble

3rd breakdown: flat Tyre on the back wheel

contentmap_plugin